St. Katharinen Kirchengemeinde Duingen

Auf dieser Website finden Sie aktuelle Informationen über unsere Gottesdienste, Angebote, Gruppen und Kreise. Wenn Sie Fragen oder Anliegen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

1416236510.xs_thumb-

Gottesdienst zum Erntedankfest am Sonntag, 2. Oktober 2016

Die katholische Kirchengemeinde Guter Hirt und die ev.-luth. Kirchengemeinden Duingen und Coppengrave laden sehr herzlich zum Gottesdienst zu Erntedank für Sonntag, 2. Oktober 2016, 10.30 Uhr ein. Der Gottesdienst wird gefeiert auf dem Hof von Frau Christa Esse in Capellenhaben (Hauptstraße 20). Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Ev.- luth. Kirchengemeinde Duingen
Peter Seip






1416236510.xs_thumb-
Reinigungs- und Aufräumaktion im Gemeindezentrum und in der St. Katharinenkirche zu Duingen

Nach einer erfolgreichen Reinigungsaktion im ev.-luth. Gemeindezentrum folgte nun die Abholung von nicht mehr benötigtem Sperrmüll. Wie man sieht ... es hat sich gelohnt.

Wir danken allen Helfern - besonders den vielen freiwilligen Helfern bei der Reinigungsaktion - aber auch den Helfern, wir z.B. unseren beiden afghanischen Mitarbeitern für die tatkräftige Unterstützung bei der Zusammenstellung des Sperrmülls aus dem Gemeindezentrum, unserer Kirche und den Kellerräumen unterhalb des Gemeindezentrums.

Kirchengemeinde Duingen
Peter Seip



1475053262.medium

Bild: Peter Seip

1416236510.xs_thumb-

Walsonntag – Ausflug zum Expowal nach Hannover – 18. September 2016

„Wenn wir morgens aufstehen, sollten wir uns darüber freuen, wie schön es ist zu leben, zu atmen, zu denken, zu genießen und zu lieben!“ (Marc Aurel)

Keine politische Wahl diesmal – sondern ein geplanter Ausflug zum Expowal – die besondere Kirche auf dem ehem. Expo-Gelände in Hannover. Eine Möglichkeit für unsere Hauptkonfirmanden, Kirche einmal anders – sowohl in der Gestaltung des Gottesdienstes als auch in der angenehmen Atmosphäre einer kleinen Messehalle zu erleben und gleichzeitig bei den älteren Mitfahrern sich an die schöne Weltausstellung Expo im Jahr 2000 auf diesem Gelände in Hannover zu erinnern.

An jedem 1. und 3. Sonntag im Monat ist Walsonntag, zwei identische Gottesdienste an einem Tag. Der erste beginnt jeweils nach der Möglichkeit zum Frühstück um 11.00 Uhr, der zweite dann nach der Möglichkeit zum Mittagessen um 13.00 Uhr.

An diesem Sonntag fuhren unsere Hauptkonfirmanden mit der Unterstützung interessierter und fahrbereiter Eltern zu dieser mittlerweile „historischen“ und immer noch brandaktuellen Lokation an die hannoverschen Messe, um den ersten Gottesdienst um 11.00 Uhr mitzuerleben.

Der Gottesdienst, gestaltet von Pastor Heino Masemann, einigen Mitarbeiter des Expowals und der Walband, stand unter dem Motto: „Wie schön es ist“.

Herr Masemann betonte sehr eindrucksvoll mittels einer gefüllten Flasche Wein und mehreren Weingläsern die Möglichkeit, für jeden von uns, das Geschenk Gottes, sein Leben, sein Glück und sein Lenken positiv zu gestalten.

Hierbei ist es wichtig, auf sich selbst zu achten, aber auch für andere da zu sein. Achte auf deine Seele und ordne dein Leben nach Wichtigkeiten. Denn jeder Mensch beginnt im übertragenen Sinne sein Leben mit einer gefüllten Flasche Wein – und teilt diese im Laufe seines Lebens auf verschiede Bereich, wie z.B. Familie, Freunde, Arbeit auf.

Gerade durch die symbolhafte Darstellung und Erläuterung des Mottos in der Predigt hallt die Botschaft sicherlich bei vielen Besuchern noch lange nach.

Nach dem Gottesdienst hatten wir alle noch die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch und zur Stärkung am Buffet.

Wir verbrachten einen ereignisreichen Sonntag Vormittag bei zunehmend freundlicherem Wetter und einigen Sonnenstrahlen im Expowal in Hannover.

Kirchengemeinde Duingen

Peter Seip

 





1474298620.medium

Bild: Peter Seip

1416236510.xs_thumb-

Luther für Neugierige – Seminar mit Pastor L. Podszus in der kath. Kirche Guter Hirt in Duingen

Am Donnerstag, 25. August 2016, lud die kath. Kirchengemeinde Duingen zu einem Seminar „Luther für Neugierige“.  Als Gastreferent gestaltete Pastor Lothar Podszus, zur Zeit zuständig für die ev.-luth. Kirchengemeinden Duingen und Coppengrave, den Abend. Das Seminar diente als Vorbereitung auf das bevorstehende „Lutherjahr“ – 500 Jahre Reformation – welches am 31. Oktober 2016 beginnt.

Mit dem sehr informativen und zum Teil auch komödiantischen Vortrag wurden sowohl sog. Lutherkenner als auch Neugierige sehr gut über Martin Luther, sein Wirken und sein Leben informiert. Dabei wurden sowohl die mutigen Taten hin zur Reformation angesprochen aber auch die etwas dunklen Zeiten in seinem Lebenslauf.

Inhalt des Vortrages waren u.a. 7 Thesen und Aussagen über bzw. von Luther (Originaltext aus der Zusammenfassung 7 mal Luther):

1.Das, Woran du dein Herz hängst und worauf du dich mit deinem Leben verlässt, das ist eigentlich dein gott. Das wird zu Gott, worauf du vollkommen vertraust. (Großer Katechismus)

Luther war überzeugt, dass jeder Mensch an etwas glaubt- sei es an Geld, Erfolg oder an seine Begabungen. Wichtig ist deshalt, sich ernsthaft zu fragen, woran man glaubt.

2.Ein Christ ist ein freier Herr und niemandem untertan. Ein Christ ist freiwillig Knecht und allen Menschen untertan. (Von der Freiheit eines Christenmenschen)

In der Reformationszeit sehnten sich viele Menschen nach Freiheit. Luther macht deutlich, dass glauben zuerst innere Freiheit bringt. Eine Freiheit der Liebe, die sich in Taten äußert.

3. Hier stehe ich. Ich kann nicht anders. Gott helfe mir. (Rede vor dem Reichstag 1521 in Worms)

Als Luther aufgefordert wurde, seinen kritischen Gedanken abzuschwören, berief er sich mit diesen Worten auf die Bibel, sein Gewissen und auf Gott.

4. Wenn unsere Gegner mit der Schrift Christus vertreiben, dann treiben wir es mit Christus gegen die Schrift. (Disputationsthesen)

Luther liess für die Interpretation der Bibel nur ein Kriiterium gelte: das, was die Botschaft von Jesus verkündet. Schließlich

5. Sündige tapfer, aber glaube noch tapferer. (Brief an Melanchthon)

Viele verklemmte Christen haben so viel Angst vor der Sünde, dass sie vergessen, richtig zu leben. Das sah Luther ganz anders.

6. Christ-Sein heisst nicht fromm sein, sondern fromm werden. Ein Werden, keine Ruhe, eine Übung. Wir sind noch nicht, werden aber.

Glauben ist ein lebenslanger Prozess. Ein Wachsen. Ein Gott-näher-Kommen. Luther betont das, weil sich zu viele Leute auf ihrer Taufe ausruhen und nichts mehr dazulernen wollen.

7. Gute Werke machen einen Menschen nicht gut, aber ein guter Mensch tut gute Werke. (Von der Freiheit eines Christenmenschen)

Glaube befreit. Darum muss kein Glaubender etwas tun, um sein Heil zu erlangen. Wenn er aber glaubt, wird er von sich aus Gutes in der Welt bewirken wollen.

 

Etliche Teilnehmer beider Glaubensrichtungen nutzten die Chance, sich über Luther mit diesem Seminar zu informieren.

Im Anschluss an das Seminar fand noch eine Abschlussandacht in der kath. Kirche „Guter Hirt“.

Herzlichen Dank bei allen Beteiligten und insbesondere bei Pastor L. Podszus für die Organisation dieses sehr informativen Abends.

Ev.-luth. Kirchengemeinde Duingen

Peter Seip

 


1473410968.medium

Bild: Peter Seip

1416236510.xs_thumb-

Liebe Gemeindemitglieder,

gehen Sie entspannt in den Herbst. Ab dem 14. Oktober 2016 findet im Gemeindezentrum der ev.-luth. Kirchengemeinde Duingen ein Yogakurs statt. Angepasst an die individuellen Möglichkeiten kommen Körper, Atmung und die emotionale Verfassung in Einklang.

Der Kurs wird von der Yogalehrenden Melanie Heise geleitet. Er umfasst insgesamt 10 Sitzungen, jeweils freitags ab 10.15 Uhr.

Eine Kennenlernstunde findet am Freitag, 23. September 2016 um 10.15 Uhr im Gemeindezentrum statt.

Bei Interesse und für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt bis zum 19. September 2016 an Frau Heise unter der Telefonnummer 0170-9337404 (www.hils-yoga.de).

Mit freundlichen Grüßen

Ev.-luth. Kirchengemeinde Duingen und Coppengrave

Sekretariat

Peter Seip

1416236510.xs_thumb-

Gottesdienst und Mittagessen - zusammen mit und für ausländische Mitbürger

Am Sonntag, 21. August 2016, fand im Gemeindezentrum der ev.-luth. Kirchengemeinde zu Duingen ein Gottesdienst für und mit Beteiligung von Flüchtlingen statt. Der Gottesdienst wurde in arabischer und deutscher Sprache gehalten.

Davor kochten die ausländischen Mitbürger für die Besucher und sich selber zu Mittag.

Das Gemeindezentrum in Duingen war sehr gut gefüllt - das Angebot wurde sehr gut aufgenommen.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten - und auch an die angereisten Gäste aus Hannover.

Für die Kirchengemeinde Duingen

Peter Seip

1472108909.medium

Bild: Lothar Podszus

1416236510.xs_thumb-

Vorstellungsgottesdienst der neuen Vorkonfirmanden

Am Sonntag, 21. August 2016, wurden unsere neuen Vorkonfirmanden aus den Kirchengemeinden Duingen und Coppengrave in einem Festgottesdienst vorgestellt und in unseren Kirchengemeinden herzlich willkommen geheißen.

Insgesamt 26 Mädchen und Jungen freuten sich zusammen mit ihren Familien und vielen weiteren Gottesdienstbesuchern in einer gut gefüllten St. Katharinenkirche auf die Vorstellung. Nach der Begrüßung, mehreren recht modernen Liedern predigte Pastor Lothar Podszus zum Thema des olympischen Motto: „Dabei sein ist alles“ – auch im Glauben. So fundiert der Glaube auf fünf Säulen: „Zum Glauben einladen“, „Gemeinschaft erleben“, „im Glauben wachsen“, „Gott lieben“ und „für andere dasein“.

Nach der Vorstellung jeder Vorkonfirmandin und jedes Vorkonfirmanden überreichten Maria Sawatzky und Dörthe Fricke vom Duinger Kirchenvorstand jeder und jedem eine leuchtende und frische Sommerblume.

Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst neben dem Gitarrenspiel von Pastor Podszus von dem jungen Organisten bzw. Pianist Lars Schwarze aus Brunkensen/London – herzlichen Dank für die wundervolle Musikbegleitung.

Im Anschluss an den Gottesdienst bot sich für die Besucher noch die Möglichkeit zu einem kleinen Umtrunk und Gesprächen im Gemeindezentrum.

Wir wünschen allen neuen Vorkonfirmanden/innen eine gesegnete, erlebnisreiche und schöne Konfirmandenzeit.

Für die Kirchengemeinden Duingen und Coppengrave

Peter Seip

1472015848.medium

Bild: Peter Seip

1416236510.xs_thumb-

Gottesdienst im Rahmen des Dorffestes Weenzen

Am Samstag, 20. August 2016, fand im Rahmen des Dorffestes Weenzen ein Gottesdienst unter freiem Himmel auf einer wunderschönen Wiese hinter der Weenzer Mehrzweckhalle statt.

Zu Beginn des Gottesdienstes nieselte es etwas, danach kam aber die Sonne durch. Die Gemeindemitglieder erlebten einen sehr abwechslungsreichen Gottesdienst, in dem auch Tristan Joko Koß getauft wurde. Sicherlich auch ihm und seiner Tauffamilie zu Ehren hatte Gott ein Einsehen und begleitete den Gottesdienst dann mit sommerlichem Wetter.

Die Gemeinde erlebte einen abwechslungsreichen und fröhlichen Gottesdienst, der musikalisch von Pastor Podszus auf seiner Gitarre und Frank Westphal an der elektronischen Orgel begleitet wurden. Herzlichen Dank hierfür.

Auch herzlichen Dank an den Coppengräver Kirchenvorstand und den Weenzer Kapellenvorstand und an alle ehrenamtlichen Helfer für die Vorbereitungen des Gottesdienstes und für die Herstellung eines Waschlappen mit eingesticktem Namen für den Täufling.

Wir freuen uns auf nächstes Jahr – wieder in Weenzen, aber auch auf viele weitere besondere Gottesdienste unter Gottes Himmel.

Für die Kirchengemeinden Coppengrave und Duingen

Peter Seip

1472015535.medium

Bild: Peter Seip

1416236510.xs_thumb-

Ökumenische „Pilgerreise“ durch Duingen

Im Rahmen der Aktionswochen „Farbe bekennen“ lud die katholische Kirchengemeinde Guter Hirt aus Duingen am Dienstag, 16. August 2016, zu einer ökumenischen „Pilgerreise“ durch Duingen ein. Wegen der kurzen aber besinnlichen Wege kann man den Abend auch eher als Pilgerspaziergang bezeichnen.

Start war um 18 Uhr mit einer kurzen Begrüßung, einem Gebet und mehrerer Lieder in der St. Katharinenkirche zu Duingen. Von dort an ging es zu Stationen an der Duinger Grundschule, Reformhaus Seidel, zum Markt, zum Treffpunkt im Grünen, über den Kindergarten bis zur katholischen Kirche Guter Hirt.

An jeder Station gab es einen kurzen Vortrag zur Schöpfungsgeschichte – einschl. Gesang.

Etliche Gemeindemitglieder aus der katholischen und evangelischen Kirchengemeinde genossen einen ruhigen und Besinnlichen sommerlichen Spaziergang durch Duingen.

An der katholischen Kirche angekommen, begleitete uns Frau Werner auf der Gitarre, Frau Hamann bot für die Gruppe noch einige körperliche Gymnastikübungen zur Entspannung an.

Im Anschluss genossen die Teilnehmer frisch gebackenen Zwiebelkuchen und belegte Brote.  Auch wurde kräftig gesungen, Pastor Lothar Podszus begleitete die Gemeinde fleißig auf der Gitarre.

Die „Pilgerreise“ endete mit einer kurzen Abschlussandacht in der katholischen Kirche.

Herzlichen Dank an die kath. Kirche für diesen schönen Abend – für die Vorbereitung, Durchführung der Pilgerstationen und für die Stärkung im kath. Gemeindezentrum.

Ev.-luth. Kirchengemeinde Duingen

Peter Seip

 

1472014878.medium

Bild: Peter Seip

1416236510.xs_thumb-

Die St. Katharinengemeinde zu Duingen feierte ihr Gemeindefest

Am Samstag, 13. August 2016, lud die ev.-luth. St. Katharinengemeinde zu Duingen die Gemeindemitglieder aus Duingen und aus den umliegenden Gemeinden des Pfarrverbundes Coppengrave, Weenzen, Fölziehausen und Capellenhagen zum Gemeindefest ein. Dank des herrlichen Sommerwetters sprachen viele Besucher in diesem Zusammenhang auch vom kirchlichen Sommerfest.

Sitzmöglichkeiten, Spielangebote, ein reichhaltiges Speise- und Getränkeangebot und auch Informationstafeln waren für die Besucher von fleißigen Helfern und Spendern vorbereitet und aufgebaut.

Um 15.00 Uhr begann das Fest mit einer Andacht in der St. Katharinenkirche. Nach der Begrüßung von Pastor Lothar Podszus und dem Kirchenvorstandsvorsitzenden Hans-Hermann Huwald  genossen die Gottesdienstbesucher neben musikalischen Einlagen vom Duinger Kirchenchor und dem Gitarrenspiel des Pastors nach der „Zollstock-Predigt“ ein Bildermadley der vergangenen Tätigkeiten innerhalb des Gemeindelebens.

Direkt im Anschluss an die Andacht präsentierte der aus Hameln angereiste Shalom-Chor unter der Leitung von Petr Chrastina mehrere zum Teil komödiantisch unterlegte Gesangsstücke. Die Zuhörer waren begeistert bedankten sich mit kräftigem Applaus.

Direkt im Anschluss wurde das Gemeindefest im Gemeindezentrum bzw. im Pfarrgarten fortgesetzt. Hier gab es auch die Möglichkeit für die Besucher, mit dem seit letztem Herbst im Amt befindlichen neuen Kirchenvorstand zu sprechen und Erfahrungen auszutauschen.

Die Besucher stärkten sich mit Gegrillten, Salaten, verschiedenen Kaltgetränken,  Kaffee und Kuchen. Auch wurden Angebote zur Freizeitgestaltung genutzt. Neben Schach wurde auch Kubb (das sog. „Wikinger-Schach“) und Jakkolo angeboten, auch gab es verschiedene Geschicklichkeitsspiele im Garten. Ein Bilderrätsel zum Suchen und Erkunden von Nahaufnahmen der direkten Umgebung rundeten das Spielangebot ab.

Nach einem gemütlichen Nachmittag endete das Gemeindefest bei immer noch sommerlichen Temperaturen am Abend. Herzlichen Dank an alle Helfer, insbesondere an Pastor Lothar Podszus, unsere Küsterin Frau Renate Nitz, an den Duinger Kirchenvorstand, an unseren Chorleiter Petr Chrastina mit dem Duinger Kirchenchor und an den Hamelner Shalom-Chor für sein kleines Konzert zum Abschluss der Andacht.

Kirchengemeinde Duingen

Peter Seip


1471510017.medium

Bild: Peter Seip

Weitere Posts anzeigen