St. Katharinen Gemeinde

Auf dieser Website finden Sie aktuelle Informationen über unsere Gottesdienste, Angebote, Gruppen und Kreise. Wenn Sie Fragen oder Anliegen haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

1416236510.xs_thumb-

Gottesdienste am Sonntag, 28. Oktober 2018

Seien Sie sehr herzlich zu unseren Gottesdiensten am folgenden Sonntag eingeladen:

Sonntag, 28. Oktober 2018: Gottesdienst um 9.30 Uhr in der St. Katharinenkirche zu Duingen - Gottesdienst um 11.00 Uhr in der St. Franziskuskirche zu Coppengrave.

Beide Gottesdienste werden von Pastor Lothar Podszus geleitet.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Peter Seip
1416236510.xs_thumb-

Erntedank in der Kirche

Der ökumenischer Gottesdienst zum Erntedankfest fand dieses Jahr in der Katharinenkirche statt. Frau Nitz hatte die Kirche mit gespendeten Obst und Gemüse festlich geschmückt. Sie konnte dabei auf Spenden für den Grundschulgottesdienst zurückgreifen. Die Kirchengemeinde Coppengrave lieh uns eine selbstgebundene Erntekrone. So wurde alles sehr festlich.

Pastor Meisiek und Herr Werner von der katholischen Gemeinde gestalteten den Gottesdienst teilweise sogar gemeinsam.

Die Gottesdienstbesucher aus allen evangelischen Gemeinden und der katholischen Gemeinde erfreuten sich an bekannten Liedern, die alle zum Thema Ernte passten.

In seiner Predigt ging Pastor Meisiek auf die Abhängigkeit der Bauern vom Wetter ein, was sich sowohl in der Trockenheit in diesem Jahr als auch in der Nässe im letzten Jahr bezog. Auch die Veränderungen in der Landwirtschaft wurden erwähnt.

Auch in unserer Zeit, wie in allen zuvor, bleibt aber Dankbarkeit das vorherrschende Gefühl nach diesem Gottesdienst.

Kirchengemeinde Duingen

Dörthe Fricke

 





1539012341.medium

Bild: Peter Seip u. Hans-Hermann Huwald

1416236510.xs_thumb-

Schulgottesdienst zum Erntedank

Wenn in Duingen die Kirchenglocken schon am Vormittag läuten, dann rufen die Glocken meisten zu einem Schulgottesdienst in die Kirche. Meistens ist der Anlass der Gottesdienst zur Einschulung oder der Gottesdienst zur Verabschiedung der Viertklässler. Auch der Reformationsgottesdienst zum 500-jährigen Reformationsjubiläum ist vielen noch in guter Erinnerung.

Ein Schulgottesdienst zum Erntedankfest, so die Schulleiterin Astrid Andreas in ihren Begrüßungsworten, den hat es so noch nicht gegeben. Sie freute sich gemeinsam mit Pastor Lothar Podszus über das außerordentlich gute Verhältnis zwischen Schule und Kirche, schließlich befinden sich beide ja auch in guter Nachbarschaft.

Das gesamt Lehrerkollegium war erschienen, dazu auch viele Eltern. Aber natürlich waren die Kinder die Hauptpersonen, und hatten mit ihren jeweiligen Klassenlehrerinnen viele schöne Beiträge vorbereitet. Es gab nach dem schon traditionellen „Danke, für diesen guten Morgen…“ eine Sprechmotette zum Thema „Erntedank“, durchaus auch mit nachdenklichen Gedanken. Zwei Klassen hatten jeweils ein Lied rund um das Thema Obst und Erntegaben eingeübt, und eine weitere Klasse führte einen Erntedanktanz auf.

Doch der heimliche Star war die Maus Frederik. Unterstützt mit vielen farbenfrohen Bildern, die auf die Leinwand projiziert wurden, erzählten Kinder die berühmte Mäusegeschichte, die die Beauftragte für den Religionsunterricht, Michaela Egger-Röhrig, vorbereitet hatte.  Alle sammelten Mäusenahrungsmittel für die kalte Winterzeit, nur Fredrik dachte daran, auch Sonnenstrahlen zu sammeln und Wörter und Farben und Klänge. Und am Ende hielt die kleine Maus sogar eine richtige Mäusepredigt: Wer hat den Baum hervorgebracht, die Blumen nah und ferne? „Wer schuf die Tiere, groß und klein? Wer gab auch mir das Leben? Das tat der liebe Gott allein, drum will ich Dank ihm geben.“

Frederick, du bist ja ein Dichter… riefen die Mäuse zum Schluss voller Bewunderung. Pastor Podszus ergänzte: Er war nicht nur ein „Dichter“, sondern auch ein „Denker“, weil er an die eigentlich wichtigen Dinge im Leben dachte. Und – er war auch ein „Danker“.

Das war dann das Stichwort für die Erntedankprozession, bei der alle Kinder, begleitet von einem wunderschönen Erntedanklied, nacheinander Obst und Gemüse nach vorne brachten und auf den Altar legten. Am Ende sah der halbe Altarraum aus wie ein bunter Obst- und Gemüsegarten.

Was für ein wunderschöner Auftakt der Herbstferien mit den beiden Erntedankgottesdiensten in Duingen am 7. Oktober und in Weenzen am 14. Oktober!

Kirchengemeinde Duingen

Pastor Lothar Podszus

 

 

1538161634.medium

Bild: Peter Seip

1416236510.xs_thumb-

Duinger Konfirmanden besuchen Einrichtung in Celle-Lobetal

 

Wie jedes Jahr besuchten auch in diesem Jahr die Hauptkonfirmanden aus den Kirchengemeinden Duingen und Coppengrave am Samstag, 21. September 2018, die Einrichtung Celle-Lobetal, eine Wohn- und Lebenseinrichtung für Menschen mit Handcaps.

Empfangen wurden wir diesmal an der Gertrudenkirche in Celle – um einen von örtlichen Vereinen und der Einrichtung errichteten Altar im Grünen zu besichtigen. Bei Sonnenschein leuchtete dieser in besonderem Glanz.

Wir nutzten die Gelegenheit, ein Segenslied zu singen. Auch konnten sich alle Konfirmanden auf einem Segensband, welches anschließend in den Altar geknüpft wurde, namentlich verewigen.

Im Anschluss hieran wurden wir herzlich in der Einrichtung bei einer Kennenlernrunde begrüßt, auch gab es die Möglichkeit zur Besichtigung der unterschiedlichsten Wirkstätten der Lobetaler. Diese führten unsere Konfirmanden auch auf mit Hilfe einer Ralley, bei der Fragen über die Einrichtung zu erknobeln waren, über das Gelände.

Nach einem sehr leckeren Salatbuffet mit frischen Grillwürstchen endete der erlebnis- und eindrucksreiche Tag.

Wir danken herzlich für die Gastfreundschaft und freuen uns auf einen nächsten Besuch.

Kirchengemeinde Duingen

Peter Seip

 

1538161509.medium

Bild: Peter Seip

1416236510.xs_thumb-

Visitation beider Kirchengemeinden endete mit einem Abschlussgottesdienst in der St. Katharinenkirche zu Duingen

Am Sonntag, 16. September 2018, endete die Visitationswoche mit Superintendentin Katharina Henking mit einem Gottesdienst in der Duinger St. Katharinenkirche. Gemeinsam mit den Kirchenvorsteherinnen und Doris Heil vom Kirchenkreisvorstand zog sie um 10 Uhr in eine gut gefüllte Kirche ein.

Im Vorfeld waren zu diesem Gottesdienst mit anschließendem kleinen Empfang die Vereinsvertreter der Duinger Vereine und die Vertreter der örtlichen Politik eingeladen.

Geleitet von Pastor Lothar Podszus erlebten die Besucher einen sehr abwechslungsreichen und würdevollen Gottesdienst – umrahmt vom Gesang des Kirchenchors, von Lesungen, einem Lied zum Thema Engel, einem gemeinsamen Lied mit den Hauptkonfirmanden, einigen Ansprachen zur Visitationswoche  und mehreren Liedern zum mitsingen für die Gemeinde.

Nach dem Gottesdienst trafen sich die Besucher zum gemütlichen Beisammensein und zu Gesprächen im Gemeindezentrum. Dieses glänzte nicht nur durch prächtige Dekoration und ein Buffet, sondern auch durch wärmende Sonnenstrahlen.

Herzlichen Dank an alle Beteiligten für diesen schönen Abschluss einer schönen, ereignis- und abwechslungsreichen aber auch anstrengenden Woche.

Kirchengemeinde Duingen

Peter Seip

1537469162.medium

Bild: Peter Seip

1416236510.xs_thumb-

Abend der Begegnung – ein Treffen von ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern
 

Was wäre eine Gemeinde ohne die vielen Menschen, die sich überwiegend ehrenamtlich in ihr wiederfinden und engagieren? Wie ein Mosaik, zusammengesetzt aus vielen kleinen Steinen ergibt dies ein funktionierendes Großes …

... so auch in unserer Kirchengemeinde. Unzählige helfende Hände im Pfarramt, beim Gemeindebrief, im Kirchenchor, bei der Gestaltung von Gottesdiensten und Andachten … die Liste an Tätigkeiten innerhalb der Kirchengemeinde ließe sich beliebig fortsetzen. Besonders erwähnen möchte ich an dieser Stelle die vielen Gemeindebriefverteiler und –austräger, ohne die dieses wichtige Kommunikationsmedium nicht in allen Haushalten unserer Gemeinde landen würde.

Alle diese Mitarbeiter waren am Freitagabend der Visitationswoche zu einem "Abend der Begegnung" eingeladen.

Umrahmt von der musikalischen Begleitung von Claudia Köhler am Klavier, Pastor Lothar Podszus an seiner Gitarre und mit Unterstützung unseres Kirchenchors verbrachten alle Anwesenden einen entspannten und ereignisreichen Abend.

Zwei besondere Highlight des Abends sind hier zu erwähnen: Zum einen das umfangreiche und leckere Buffet mit Backwaren unterschiedlichster Art, Käsespießen, zwei sehr leckeren Suppen ... herzlichen Dank an alle Mitwirkenden für diesen kulinarischen Genuss.

Zum anderen umrahmte eine Apfelbaumaktion den Abend. Zu Beginn durften sich alle Gäste in einen oder mehrere Äpfel (diese symbolisierten die Betätigungsfelder in der Kirchengemeinde) eintragen, auf dem sie aktiv die Arbeit in der Kirchengemeinde mit ihrem Engagement und ihrer Kraft unterstützen.

Katharina Henking bekam so einen umfassenden Einblick über die vielen Aufgabenbereiche in unseren Kirchengemeinden und auch über die vielen Gesichter, die hinter diesen helfenden Händen stecken.

Nach einem Abschlusslied und dem Vaterunser endete dieser sehr besinnliche und gut vorbereitete Abend.

Kirchengemeinde Duingen

Peter Seip

1537468441.medium

Bild: Peter Seip

1416236510.xs_thumb-

Capellenhagen, Fölziehausen, Weenzen – der Ith-Weenzer-Bruch präsentiert sich prächtig …

Die Visitationswoche setzte sich am Dienstag Nachmittag mit einem Besichtigungsrundgang durch die drei Kapellenorte des Ith-Weenzer-Bruchs fort.

Begonnen wurde in der Allerheiligen-Kapelle zu Capellenhagen. Eine kleine aber sehr feine Kapelle. Liebevoll berichteten die Kirchen- und Kapellenvorsteherinnen Maja Loges und Petra Woscholski über die Kapelle und stimmten auf den Nachmittag mit einem kurzen Innehalten bei einer kleinen Andacht ein. Nach der Kapellenbesichtigung war ein kurzer „Abstecher“ an den Milchbrink geplant. Hier findet jedes Jahr Freiluftgottesdienst statt. Was soll man sagen … ein himmlisches Stück Erde!

In Fölziehausen wurde die neueste der drei Kapellen, die Johanniskapelle, besichtigt. Diese Kapelle hat nach dem Bau in der jüngeren Vergangenheit Zeit auch einen frischen Anstrich bekommen – sie erstrahlt nun in einem liebevoll gepflegten Zustand. Kirchenvorsteherin Waltraud Basse berichte den anwesenden Gemeindemitgliedern über die Historie des Gotteshauses.

Im Anschluss war eine prächtige Kaffeetafel im Dorfgemeinschaftshaus vorbereitet. Der frisch gebackene Kuchen war super lecker – vielen Dank hierfür!

Abschließend führte der Rundgang noch nach Weenzen. Hier stellte Kirchenvorsteherin Kirsten Türk die Entstehung der St. Maternuskapelle zu Weenzen vor. Nach einem gemeinsamen Lied klang der Abend, zu dem nach Weenzen auch alle Vereinsvorsitzenden des Ith-Weenzer-Bruchs geladen waren, gemütlich bei Snacks, warmen und kalten Getränken aus.

Katharina Henking genoss sichtlich nicht nur die Eindrücke in den Kapellen und den lecken Kuchen, sondern auch die Begnungen mit vielen Mitgliedern der Kapellengemeinden.

Vielen herzlichen Dank für die Vorbereitung und Durchführung dieses Visitationsnachmittags.

Kirchengemeinde Duingen

Peter Seip

1537467612.medium

Bild: Peter Seip

1416236510.xs_thumb-

Coppengrave – Planwagen, Blumenwiese und ein Leiterfest …


Die Visitationswoche setzte sich am Montag Abend mit einem  Rundgang durch Coppengrave fort. … so war jedenfalls die Vorstellung aller Beiligten des  Abends.

Überraschend lud die Kirchengemeinde Coppengrave aber mit Hilfe des Traktors und Anhängers von Friedhelm Hermes zu einer "Cabrio-Planwagenfahrt" durch den Ort Coppengrave ein. Knapp eine Stunde hatte Katharina Henking, Pastor Lothar Podszus und das Begleitteam die Möglichkeit, hautnah die Schönheiten Coppengraves zu entdecken. Vorbei ging es an der St. Franziskuskirche, der neuen Begegnungsstätte und der vielleicht schönsten Blumenwiese im gesamten Leinebergland.

Nach einem Besuch des historischen Töpferofens traf man sich im Anschluss noch in der St. Franziskuskirche. Hier wurde die liebevolle und unermüdliche Sanierung und Renovierung der Kirche mit viel Kraft und in vielen Stunden ehrenamtlichen Einsatzes gewürdigt. Ein Dank an das Helferteam für den Einsatz zugunsten für ihre St. Franziskuskirche.

Der Kirchenvorstand hatte als Dank hierfür das zweite Leiterfest organisiert. Ein umfangreiches Buffet mit frischen Getränken wurde auf eine „Leiterbuffet“ aufgebaut. Faszinierend, wie mit vielen Helfern und einem unermüdlichen Einsatz die Kirche jetzt in frischem Glanz und mit einer beeindruckenden Lichtillumination erleuchtet.

Herzlichen Dank für den schönen Abend.

Kirchengemeinde Duingen

Peter Seip

1537459876.medium

Bild: Peter Seip

1416236510.xs_thumb-

Duingen – … mehr als ein Rundgang wert …

Die Visitationswoche begann mit einem Rundgang durch Duingen. Bereits um 8 Uhr traf sich das Visitationsteam in der St. Katharinenkirche zu Duingen. Dort berichteten unser Heimatpfleger Günter Jahns und der ehemalige Kirchenvorsteher Hans- Hermann Huwald über die Geschichte des Ortes und der Kirche und die Veränderungen in den letzten Jahrhunderten innerhalb der geschichtsträchtigen Gemeinde. Es wurde hierbei nicht nur die Kirchengemeinde, sondern auch das allgemeine Leben im historischen Töpferdorf Duingen angesprochen.

Nach diesem historischen Exkurs wurden verschiedene gesellschaftliche, vereinspolitische und wirtschaftliche Punkte in Duingen besucht.

Begonnen wurde im Pfarrhaus, welche zur Zeit als Kleiderkammer fungiert. Federführend agieren dort die Kirchenvorsteherinnen Maria Sawatzky und Karin Hinrichsmeyer, die mit viel Engagement die Kleiderkammer zum Wohl der Flüchtlinge betreiben. Zwischenzeitlich hat sich dieser Ort auch als Begnungsstätte nicht nur für Flüchtlinge, sondern auch für Gemeindemitglieder entwickelt.

Im Anschluss daran war die Besichtigung des Hallenbades mit Therapieraum und Sauna geplant. Im Vorfeld erläuterte Gemeindedirektor und 1. Vorsitzender des Duinger Sportclubs das aktuelle und ressourcenschonende Energiekonzept Duingens. Sowohl die Schulen, als auch das Rathaus und das Hallenbad werden mit Bioenergie gespeist. Ein sinnvoller und fortschrittlicher Beitrag im Sinne des Umweltschutzes.

Das Hallenbad mit dem Therapieraum und der Sauna ist ein Schmuckstück Duingens. Katharina Henking und alle begleitenden Personen waren von diesem Ort mehr als begeistert. Zum einen bietet das Bad jedem Interessierten Schwimmmöglichkeiten, kein Duinger Kind entgeht der Chance, schwimmen zu lernen. Auch beeindruckte die Saunalandschaft mit ihrer neu geschaffenen Pottlandsauna und dem Tauchbecken die Besuchergruppe. Katharina Henking und ihr Mann wollen zukünftig die Einrichtungen des Duinger Hallenbades auch einmal live erleben.

Nach einer kurzen Kaffeepause mit einem sehr leckeren Snack stand die Besichtigung der Firma Kuchenmeister als größter Arbeitgeber des Fleckens auf dem Programm. Faszinierend, wie viele Kuchen hier für den deutschen und europäischen Markt rund um die Uhr gebacken werden. Nicht nur die Maschinen hierfür haben uns beeindruckt, sondern auch die Menschen, die mit Einsatz und Freude an diesem Prozess teilhaben.

Spontan entschloss sich die Gruppe zu einem kurzen Abstecher in den Duinger Berg zum Leineberglandbalkon. Bereits zweimal wurde hier jeweils im Juni Openair-Gottesdienst gefeiert – ein herrliche Fleck im Leinebergland.

Nach einem kurzen Halt an der katholischen Kirche „Guter Hirt“ wartete bereits das Team vom Pöttjerkrug auf die Besucher, um mit einem leckeren Mittagessen und erfrischenden Getränken die Besuchsgruppe zu erfreuen. Sehr lecker …!! … vielen herzlichen Dank hierfür.

Ein ereignisreicher und beeindruckender Tag ging hiermit zu Ende – danke an alle Beteiligten für die Vorbereitungen des Duingen-Tags.

Kirchengemeinde Duingen

Peter Seip

1537458710.medium

Bild: Peter Seip

1416236510.xs_thumb-

Die Köhlerhütte in Coppengrave – ein gelungener Auftakt der Visitationswoche

Die Kirchengemeinden Duingen und Coppengrave werden nach sieben Jahren wieder visitiert. Superintendentin Katharina Henking nimmt sich eine Woche Zeit, um möglichst viele Eindrücke in den Kirchengemeinden Duingen und Coppengrave zu sammeln.

Zum Auftakt besucht sie den Gottesdienst zum Start der Visitation an der Köhlerhütte in Coppengrave. Ein sehr gelungener Auftakt – dank den Vorbereitungen des Kirchenvorstandes Coppengraves.

Auch spielte das Wetter mit. Zahlreiche Gemeindemitglieder aus Coppengrave und den umliegenden Gemeinden fanden sich zum Auftaktgottesdienst ein. Pastor Dr. Cornelius Meisiek gestaltete den Gottesdienst, Katharina Henking und auch ein Vertreter des Kirchenkreisvorstandes aus Alfeld fanden motivierende Grußworte.

Musikalisch untermalt wurde der Gottesdienst neben unserem Organisten und Chorleiter Petr Chrastina durch den Männergesangsverein Hohenbüchen, der zu Ehren ihres verstorbenen Mitgliedes Horst Hermes einige musikalische Einlagen präsentierte.

Wir freuen uns auf die bevorstehende Woche mit unserer Superintendentin und vielen Gemeindemitgliedern aus Coppengrave, Duingen, Weenzen, Capellenhagen und Fölziehausen.

Kirchengemeinde Duingen

Peter Seip

1537457868.medium

Bild: Peter Seip

1416236510.xs_thumb-

Herzlich willkommen – unsere neuen Vorkonfirmanden

Am Sonntag, 2. September 2018, begrüßten wir in einem Vorabendgottesdienst unsere neuen Vorkonfirmanden aus den Kirchengemeinden Duingen und Coppengrave in der St. Maternuskapelle zu Weenzen.

Die Kapelle war festlich geschmückt – eine Girlande mit allen neuen Konfirmanden spannte sich quer über den Altarraum.

Im Gottesdienst, den Pastor Lothar Podszus sehr eindrucksvoll vorbereitete, erhielten unsere neuen Konfirmanden als Begrüßungsgeschenk jeder eine Sonnenblume. Ein Zeichen für eine sonnige und ereignisreiche Konfirmandenzeit.

Wir hoffen sehr, dass die bevorstehenden 1 ½ Jahre für alle neuen Konfirmanden eine schöne Zeit in unseren Gemeinden und mit vielen Gemeindemitglieder mit vielen Erlebnissen, Ausflügen und einer hoffentlich lange in Erinnerung bleibenden Konfirmandenfreizeit bedeutet.

Im Anschluss an den Gottesdienst gab es noch die Möglichkeit zum gemeinsamen Beisammensein. Hierfür hatte der Kapellenvorstand liebevoll Vorbereitungen getroffen. Herzlichen Dank hierfür.

Wir wünschen unseren neuen Konfirmanden eine schöne Zeit in unseren Kirchengemeinden und freuen uns auf die bevorstehende Zeit.

Kirchengemeinde Duingen

Peter Seip

1536469796.medium

Bild: Peter Seip

Weitere Posts anzeigen